EAP-Bedarfsanalysen: Beratung bei Auswahl und Einführung von Mitarbeiter-Unterstützungsprogrammen (Employee Assistance Programme, EAP)

Wie eine Betriebliche Mitarbeiterunterstützung zu gestalten ist, hängt von vielen Faktoren ab. Hierzu gehören die Größe des Unternehmens, die Güte der regionalen Gesundheitsversorgung und die Bereitschaft, neben Geld auch in eine innerbetriebliche Vertrauenskultur zu investieren.

Ein Mitarbeiterunterstützungssystem ist erst dann nachhaltig, wenn es genau an die Erfordernisse der Menschen und des Betriebs angepasst ist.

Die Angebote auf dem EAP-Dienstleister-Markt sind sehr vielfältig, sodass viele Organisationen nicht wissen, was genau sie einkaufen.

Eine von den jeweiligen Anbietern unabhängige EAP-Bedarfsanalyse hilft, kompetent und klar Erwartungen zur Art und Qualität der Dienstleistungen zu formulieren.

Wir schaffen im Rahmen eines Workshops eine Entscheidungsbasis, indem wir gemeinsam mit Ihnen den tatsächlichen Beratungsbedarf analysieren und die für Ihre Organisation beste Beratungsstruktur definieren.

Am Ende dieses Workshops steht ein Serviceprofil, auf dessen Basis alle Angebotsaspekte von EAP-Dienstleistern bewertet werden können. Mit diesem Entscheidungswissen können Sie die für Ihre Organisation passenden Anforderungen in der Ausschreibung formulieren und die eingehenden Angebote entsprechend kompetent prüfen.

Das Serviceprofil beinhaltet u.a. Angaben zu:

Selbstverständlich ist auch die praktische Unterstützung bei der Ausschreibung und bei Auswahlgesprächen möglich.

Literatur zum Überblick:
Leidig, S. (2011). Employee Assistance Programme (EAP) in Deutschland. In E. Bamberg, A. Ducki & A.-M. Metz (Hrsg.), Gesundheitsförderung und Gesundheitsmanagement in der Arbeitswelt. Ein Handbuch (S. 393-411). Göttingen: Hogrefe.

Eine Präsentation finden Sie hier.